Healthcare and Medicine Reference
In-Depth Information
4 Hinreichende Ursache: Deren Vorhandensein ruft eine Krankheit unweigerlich
hervor.
4 Teilursachen: Meist besteht eine hinreichende Ursache aus mehreren Teil-
ursachen, die zusammenwirken müssen, damit es zum Krankheitsausbruch
kommt. Eine einzelne Teilursache führt jedoch in aller Regel nicht zum
Ausbruch. Wenn eine Teilursache beseitigt wird, wird das Erkrankungsrisiko
reduziert.
4 Latenzzeit (Inkubationszeit): Diese Begriffe beziehen sich auf Infektionskrank-
heiten. Man versteht darunter die symptomlose Zeit zwischen Ansteckung und
Krankheitsausbruch.
4 Induktionsperiode: Dies ist die Zeitdauer zwischen dem Auftreten einer Teil-
ursache und der manifesten Erkrankung. Häufig wird sie als Latenzzeit bezeich-
net. Dies ist nicht ganz korrekt: Eine Induktionsperiode bezieht sich auf eine
Teilursache; die Latenzzeit ist mit einer bestimmten Krankheit assoziiert.
Beispiel 13.1: Risikofaktor und Risikoindikator
Alkohol ist als Risikofaktor für das Auftreten einer Psoriasis (Schuppenflechte) identifi-
ziert. Ein mit dem Alkoholkonsum assoziierter Faktor ist der Nikotinkonsum. Wenn nun in
einer Fall-Kontroll-Studie nachgewiesen wird, dass Nikotinkonsum in Zusammenhang
mit Psoriasis steht, mag es naheliegend erscheinen, diese Assoziation als kausal anzuse-
hen. In Wirklichkeit ist Rauchen jedoch nur ein Risikoindikator . Präventionsmaßnahmen,
die auf eine Verringerung des Nikotinkonsums ausgelegt wären, würden nicht zu einer
Reduktion der Neuerkrankungen an Psoriasis führen.
Beispiel 13.2: Notwendige und hinreichende Ursachen
Eine nichtimmune Person, die mit dem Masernvirus in Kontakt kommt, wird unweigerlich
an Masern erkranken. Daher bilden diese beiden Faktoren zusammen eine hinreichende
Ursache für den Ausbruch der Krankheit. Jeder einzelne Faktor stellt eine Teilursache dar.
Der Kontakt mit dem Masernvirus ist außerdem eine notwendige Ursache, denn ohne
diesen Kontakt kann ein Mensch nicht an Masern erkranken.
Rauchen stellt bekanntlich ein Risikofaktor für das Entstehen eines Lungenkarzinoms dar.
Diese Ursache ist aber weder notwendig (denn es gibt auch Nichtraucher, die an Lungen-
krebs erkranken) noch hinreichend (manche Zeitgenossen rauchen bis an ihr Lebens-
ende, ohne je ein Karzinom zu entwickeln). Die Induktionsperiode kann einige Jahr-
zehnte dauern.
13
 
Search Pocayo ::




Custom Search