Healthcare and Medicine Reference
In-Depth Information
Prognosestudien Auch sie werden an erkrankten Patienten durchgeführt. Prognose-
studien sind in der Regel als Beobachtungsstudien angelegt. Meist wird dabei der
zeitliche Verlauf einer Krankheit bis zum Eintreten eines bestimmten Endereignisses
(z. B. Tod eines Patienten) untersucht.
i Der Begriff »epidemiologische Studie« wird häufig gleichbedeutend mit »Risikostu-
die« verwendet. Dies hat historische Gründe: Ursprünglich befasste sich die Epide-
miologie mit der Erforschung von Risikofaktoren bei Infektionskrankheiten. In die-
sem Buch wird jedoch die Bezeichnung »epidemiologische Studie« - entsprechend
dem weit gefassten Aufgabengebiet der epidemiologischen Forschung - in einem
allgemeineren Sinne verwendet: Er umfasst alle oben genannten Studientypen.
Studiendesigns
12.3
Epidemiologische Studien lassen sich formal nach folgenden Aspekten klassifizieren:
12.3.1 Deskriptiv - analytisch
Deskriptive Studien Sie sind rein beschreibend. Die zugrunde liegenden Daten wer-
den ausgewertet, ohne dass zeitliche oder kausale Zusammenhänge hergeleitet wer-
den. Beispiele hierfür sind Register , in denen Informationen zu einem bestimmten
Thema systematisch gesammelt und aufbereitet werden (etwa Krebsregister, Gebur-
ten- oder Sterberegister). Außerdem zählen zu diesem Studientypus Fallberichte ,
Fallserien und Querschnittstudien ( 7 Abschn. 13.2 ). Deskriptive Studien sind explo-
ratorisch: Sie können nur Hinweise auf Auffälligkeiten und mögliche Zusammenhän-
ge geben; daraus lassen sich eventuell Hypothesen generieren. Diese sollten dann im
Rahmen einer analytischen Studie überprüft werden.
12
Analytische Studien
Wichtige Erkenntnisse der epidemiologischen Forschung basieren auf analytischen
Studien, in denen mehrere Gruppen miteinander verglichen werden. Zu diesem Typus
zählen Fall-Kontroll-Studien ( 7 Abschn. 13.3 ), Kohortenstudien ( 7 Abschn. 13.4 ) und
klinisch kontrollierte Therapiestudien ( 7 Abschn. 15.1 ). Analytische Studien dienen
zur Überprüfung von Hypothesen und sind damit konfirmatorisch: Zusammenhänge
zwischen einer Zielgröße und einer (oder mehrerer) Einflussgrößen sollen inhaltlich
hergeleitet und statistisch abgesichert werden. Das Studiendesign kann beobachtend
oder experimentell sein ( 7 Abschn. 12.3.4 ).
Die Übergänge zwischen deskriptiven und analytischen Studien sind fließend.
 
Search Pocayo ::




Custom Search